Aral AG, Bochum
Interaktive Produktberatung an Tankstellen in ganz Deutschland.

Aral Firmenlogo
NameAral AG
StandortBochum
BrancheAral ist die Nr. 1 im deutschen Tankstellenmarkt und bietet Kunden an über 2.500 Tankstellen in ganz Deutschland immer das beste Tankstellen-Erlebnis. Mit rund 1,6 Mio. Kundenkontakten, 60.000 Autowäschen und 22.000 Tonnen Kraftstoff-Absatz am Tag ist Aral unangefochten die Nummer 1 im deutschen Tankstellenmarkt.
Zeitraum2012 – 2017

Projektübersicht

Aral POS-Berater Screen

Seit Juni 2012 testet die Aral AG ein neues Beratungsangebot in ausgewählten Tankstellen in ganz Deutschland: auf einem Terminal können KFZ-Fahrer für ihr individuelles Fahrzeug aus den Sortimenten Öl, Scheibenwischer, Leuchtmittel, Frostschutz, Autowäsche und Pflegemittel das richtige Produkt ermitteln und vor Ort kaufen oder sich die relevanten Produktinformationen über SMS und E-Mail zusenden lassen.

Die Terminal-gestützte Vor-Ort-Beratung nutzt in der Fläche sowohl dem Endverbraucher als auch dem Tankstellen-Mitarbeiter.

Autofahrer finden schnell und unkompliziert die Informationen, die sie benötigen und gelangen so auf einfache Weise zum richtigen Produkt. Die Beratung durch einen Tankwart oder einen KFZ-Mechaniker ist nicht notwendig. Ebenso wenig sind fundierte Kenntnisse über das eigene KFZ Voraussetzung für die erfolgreiche Nutzung. Ein kurzer Blick in den Fahrzeugschein reicht aus, um beispielsweise Informationen zum Motor oder zum Baujahr des Fahrzeugs zu erhalten.

Ist das richtige Produkt erst einmal gefunden, kann die Auswahl über den eingebauten Scanner verifiziert werden. So werden auch die letzten Unsicherheiten vor dem Kauf abgebaut. Sollte das benötigte Produkt einmal nicht vor Ort verfügbar sein, können die Produktdetails über das UMTS-Modul via SMS und E-Mail versandt werden, um die Beratungsleistung abzurunden.

Ferner unterstützt das Terminal Mitarbeiter in ihren Beratungs- und Verkaufsgesprächen. Da das Personal an Tankstellen häufig wechselt, kann KFZ-Wissen in vielen Fällen gar nicht oder nur oberflächlich aufgebaut werden. Das Terminal liefert in wenigen Sekunden zuverlässige Informationen direkt am Verkaufsregal und schließt auf diese Weise Lücken in der Anwenderberatung. Daneben entlastet die automatisierte Beratung den Mitarbeiter auch zeitlich und schafft auf diese Weise Ressourcen für andere Aufgaben.

Projektdetails

Marketing Factory begleitete die Aral AG seit dem Beginn dieses Pilotprojektes. Nach der Konzeptions- und Layoutphase erfolgte die Umsetzung im Rahmen einer TYPO3-Applikation. Zu diesem Zweck installierte Marketing Factory insgesamt sechs Extensions, von denen vier direkt von uns entwickelt wurden. Die besondere Herausforderung bestand darin, dass die Daten über eine Excel-Datei redaktionell pflegbar und einer Vielzahl von Automarken zuordenbar sein sollten.

Aus diesem Grund entwickelten wir eine Benutzeroberfläche, die den regelmäßigen Import von Daten im Excel-Format unterstützt. Darüber hinaus wurde eine spezielle Caching-Strategie erarbeitet, die die bestmögliche Anwendererfahrung durch kurze Antwortzeiten am Gerät ermöglicht.

Alle Änderungen an der Software, dem Layout oder dem Inhalt wurden an einer einzigen Stelle im Content Management System (CMS) gepflegt. Im Zuge der Distribution auf alle Terminals in den Stationen wurde eine Kopie dieses CMS erstellt und an einen externen Server exportiert. Via UMTS wurde eine Kopie stets dem Kunden zu Sichtung und Endabnahme vorgelegt.

Sobald diese abgeschlossen war, erfolgte die Auslieferung an die Tankstellen.